CO-UP

13.30 - 14.00

OBSTGENOSSEN
Führung
IMG_9200 (2)
führung zur Ausstellung

Christoph Wendland

Das Kunstwort NIMBY steht für das „not in my backyard“-Syndrom und beschreibt den Zwiespalt, eine Haltung zu beziehen, die damit verbundenen Konsequenzen aber nicht im unmittelbaren Umfeld ertragen zu können. 
Gerade bei dem Thema Entsorgung lässt sich dieses Verhalten allerorts bewundern. 
Doch des einen Müll ist des anderen Schatz!
Unablässig wird täglich weiterhin tonnenweise Plastik für unseren Alltag produziert. Gibt es hierfür keine Nutzung mehr, wird es entweder in der Erde vergraben, in die Atmosphäre gepustet oder in die Natur abgeladen – in jedem Falle möglichst abseits der öffentlichen Wahrnehmung, und landen trotzdem unaufhaltsam in unsern Kreisläufen.
Das Thema ist unangenehm und stört unser Bedürfnis nach einer heilen Welt!
In diesem konkreten Falle wurden tonnenweise Reststoffe in handliche Würfel gepresst und in einer alten Industriebrache abgeladen, die dadurch nachhaltig in ihrer zukünftigen Entwicklung behindert wird.
Wo sind unsere Reststoffe in Zukunft am besten aufgehoben und wer zahlt den Preis dafür? Im Boden, der Atmosphäre, den Weiten des Weltalls oder wie hier, einfach direkt vor unseren Augen?
Eine ungewohnte Konfrontation und Aufruf zur Debatte! 

ganztags

OBSTGENOSSEN
Kunst
IMG_9200 (2)
TOPIARI REZENT “zeitgenössische Gartenbaukunst” - Biedermeier und Realität im Jahr 2022

Christoph Wendland

Der Rückzug in den heimischen Kleingarten- oder Sportverein erfreut sich, dank schier unfassbarer globaler Krisen, wieder stetiger Beliebtheit. Die Natur wird hier in klar definierbare Formen gepresst und verleiht uns damit ein Gefühl von Vertrautheit und Kontrolle. Funktional optimierte Materialien bieten uns dabei auch in Zeiten von Klimakatastrophen einen optimalen Untergrund zur Befriedigung unserer Bedürfnisse. 

Noch bis weit in der Zukunft kann hier kommenden Generationen ein nachhaltiger Eindruck von unserem heutigen Leben vermittelt werden! Doch die Natur erobert sich auch dort in jeder Rille und jeder Pfütze ihre Räume zurück.

Dieser Ort ist voller Leben!

So steht das Objekt symbolisch für das, was wir der Erde hinterlassen, wenn es uns selbst längst nicht mehr gibt und wie sich die Natur unserm Erbe unermüdlich annimmt…

“Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!”

11.00 - 14.00

CAFE HEITER BIS WOLKIG
Workshop
Schutzgeist_Für-Flyer_1 (1)
Schutzgeist, Windspiel, Mobilée - eine kreative Werkstatt

Claudia Bernig

Hast du Lust, mit Naturmaterialien und Wolle deinen eigenen Schutzgeist zu gestalten? Vielleicht wird es für dich aber auch zu einem Windspiel oder zu einem Mobilée? Dann lädt dich das Co-Up Festival zu dieser kreativen Werkstatt ein. Wir freuen uns auf dich. Die Materialien sind vorhanden.

11.00 - 15.00

CAFE HEITER BIS WOLKIG
Workshop
Download
Roboter für den Schlüsselbund

INAB Holzwerkstatt

Gebastelt werden kleine Schlüsselanhänger (Roboter) aus Holzresten, Schrauben und Muttern. Die INAB zeigt in ihrem Workshop, wie selbst aus kleinen Holzresten kreative Dinge zu machen sind. Wie nebenbei entsteht so eine Erinnerung an den schönen Tag.

ganztags

CAFE HEITER BIS WOLKIG
Kunst
Idee-2_FürBAUWAGEN_InstallationsTitel-WasWirklichWichtigIst_1-1_Wasser
what´s necessarily important – water, cocoon, eating herbs, goddesses of fate

Claudia Bernig

Wasser als allen Ursprung des Lebens in Verbindung mit einem Kokon, der als Sinnbild für die zahlreiche Tierwelt steht, in der sich Insekten etc. entwickeln, die für den Naturkreislauf immens wichtig sind. Zudem erfahren wir immer öfter aufgrund der bestehenden Trockenheit, welche Notwendigkeit es gibt, sorgsam mit unseren Ressourcen umzugehen. Ist ein Swimmingpool im Vorgarten wirklich sinnvoll, wenn es 10 Minuten entfernt gleich zwei Bade-Seen gibt? Und welche Debatten können wir zum Thema Lebensmittelverschwendung und Massentierhaltung führen, ohne zu reglementieren oder bevormunden zu wollen?

In Zeiten der griechischen Antike, als Götter und Göttinnen verehrt wurden, gab es die Moiren, die drei Schicksalsgöttinnen Klotho, Lachesis und Atropos, die den menschlichen Lebensfaden sponnen, abmaßen und abschnitten. Wer aber bestimmt in unseren Zeiten unser Schicksal? Können wir es selbst in die Hand nehmen oder lassen wir uns noch immer von anderen leiten? Was tun wir, um unser Leben so zu gestalten, wie wir es für angenehm und sinnvoll empfinden?

ganztags

CAFE HEITER BIS WOLKIG
Kunst
Naturdeko (1)
pagan and fairy (heidnisch und feenhaft)

Claudia Bernig

Fast unscheinbar integrieren sich Natur-Objekte beinah mimesenhaft in die Umgebung. Aber wozu? Was kann ich daraus lernen? Es ist die Sicht der Menschen auf die Welt. Eine Rückbesinnung auf die Wurzeln oder den Ursprung der Menschheit ohne dabei das Heute zu ignorieren. Die Natur als ein hohes Gut wertschätzen. Jedem Grashalm und noch so kleinem Käfer Achtung entgegenbringen.

11.00 - 14.00

HILDEGARTEN
Workshop
signal-2022-06-20-111518_001
„Was hast du im Kopf?“

DENKMALSOZIAL

Kleine winzige Figuren aus Recyclingtöpfen, mit Naturgrashaarköpfen wollen von dir mit Recyclingmaterial gestaltet werden. Zum Schluss kannst du deiner Figur einen ganz eigenen Haaarschnitt zaubern – fertig. Wenn du an kleben, schneiden und malen Freude hast , bist du hier genau richtig. Komm vorbei und sei dabei wir freuen uns auf Dich, denn mit Dir wird es bestimmt noch vielfältiger und schöner!

13.00 - 17.00

HILDEGARTEN
Workshop
Schmuck aus Elektroschrott

Circuit Accessories

Elektroschrott ist der am schwierigsten zu recycelnde Schrott.
In diesem Workshop kannst Du ausgediente Elektronikgeräte aus dem Alltag – z. B. ein altes Handy – ZERLEGEN und herausfinden, welche „Schätze“ darinstecken. Die verschiedenen MATERIALIEN – z. B. Leiterplatten (Glasfaserkunststoff mit Kupfer, Gold und Lötzinn) – werden KOMBINIERT mit Schmuck-Zubehör/Alltagsschrott. Dabei werden verschiedene Techniken AUSPROBIERT: Schrauben, Sägen, Bohren, Entlöten,Kleben, Biegen, Schleifen, Polieren usw. Und schließlich kannst du stolz, zufrieden und glücklich Dein Kunstwerk (z.Bsp. Ohrringe) direkt mit nach Hause TRAGEN…

Hinweis:
Eine Auswahl an Materalien gibt’s vor Ort. Wenn du einen Gegenstand hast, den du verarbeiten möchtest, bring ihn gerne mit.

Anmeldung via info@denkmalsozial.de
5 Teilnemer*innen, ab 12 Jahre / mit Begleitung

ganztags

HILDEGARTEN
Kunst
FürDRAUßEN_1-2_Titel-one-more-step_evtlHildegarten
one more step meets hope

Claudia Bernig

Ein Schmetterling aus Plastemüll; ist das unsere Zukunft? Eine Zukunft, in der wir nur noch Tiere aus Plastik kennen? Es gibt bereits Roboter-Hunde, die aus Kunststoff bestehen. Wir alle wissen, dass es bereits gegenwärtig ein noch immer bestehendes Bienen- und Insektensterben gibt. Und was kommt danach? Welche Spezies sterben dann aus? Reptilien, Vögel, …? Wie viele Schritte können wir noch so weitermachen wie bisher, bevor die nächsten Tierarten auszusterben beginnen?

Schmetterlinge sind der Inbegriff von Transformation. Von einem Ei über die Raupe zur Puppe entwickelt sich das Tier, um endlich ein erwachsener Schmetterling zu werden. Nehmen wir uns also den Schmetterling als Vorbild, um ein angemessenes Umweltbewusstsein zu entwickeln und positive Veränderungen für Natur und Mensch zu bewirken.

15.00 - 15.30

BALLSPIELFELD
Modenschau
Leipziger Desinger*innen präsentieren ihre Upycling-Kollektionen.

Gallanegra

Gallanegra ist eine Upcycle-Marke, die von Melisa Paz gegründet wurde, einer in Deutschland lebenden lateinamerikanischen Künstlerin.

Gallanegra rettet ausrangierte Materialien, um ihnen einen neuen Wert zu verleihen und sie in ein einzigartiges Modestück zu verwandeln.

Ihre Kleidung zeichnet sich durch originelle Designs, leuchtende Farben und den Einsatz verschiedener Techniken aus, die von Zero Waste, Patchwork,

Bleichen, Sticken bis hin zu Zeichnen und Malen reichen – alles von Hand, mit Liebe und mit viel Spaß an der Sache.

So entstehen geschlechtsneutrale Kleidungsstücke für alle, die sich frei, ohne Angst und auf nachhaltige Weise ausdrücken wollen.

IHM

Das Label IHM – sustainable fashion- produziert kleine Kollektionen in Leipzig. Im Ladenatelier, dem Peperoni Store in Lindenau, wird viel experimentiert. Hier werden alle Entwürfe erarbeitet und umgesetzt. Lokale und faire Mode – das ist wichtig.

Aus Reststoffen und verschiedensten Materialien entstehen einzigartige Outfits, immer tragbar und mit dem besonderen Etwas.

Bereichert wird das Sortiment im Peperoni Store durch Vintage Sachen. Zur Fashion Show werden Upcycling Outfits mit Second Hand Sachen kombiniert.

Warmaldeins

Wir kommen aus dem Bereich Modedesign und haben erkannt, dass die große Menge an überschüssiger Kleidung unsere Umwelt verschmutzt. Unser Ziel ist es, die Lebensdauer von Kleidungsstücken zu verlängern, indem wir sie weiterverkaufen, up-cyceln und aus übrig gebliebenen Materialien, wie Kleiderspenden, alten Vorhängen, Tischdecken usw., neue Designs entwerfen. Die Arbeit mit allen Arten von Materialien gibt uns die Möglichkeit, unsere Kreativität herauszufordern, indem wir Stoffe auf unterschiedliche Weise flicken, dekonstruieren oder zusammenflicken.

Phines

Das Label Phines vereint Modedesign, Textilkunst, Upcycling und Liebe zu Vintage-Kleidung. Persönlich können Sie mich in meinem Atelier und Second Hand Laden “küss mich wach” in Leipzig, Lauchstädterstraße 22, 04229 treffen.

NACHHALTIGKEITSMARKT

Westbesuch

Um die Idee des Co-Up Festivals aufzugreifen, organisiert der Westbesuch e.V. dieses Jahr neben den regulären Flohmarkt-Ständen auch den Nachhaltigkeitsmarkt. Hier stellen sich Leipziger Initiativen vor, es gibt Mitmachangebote rund um das Thema Upcycling und man kann altes & neues Kunsthandwerk bestaunen.

Es gibt noch freie Standplätze auf dem Nachhaltigkeitsmarkt!
Anmeldung: vereine@westbesuch.info

ganztags

Nachhaltigkeitsmarkt
Mitmach-Angebot
Upcycling Schmuck aus 1001 Dingen, die du zu Hause hast ..

Restlos

Am Restlos- Stand machen wir aus (Kron-) Korken, Draht, Stoffresten, Knöpfen, Tetra Pak, Wolle- und vielen anderen spannenden Restmaterialien individuellen Schmuck! Ob als Ohrring, Kette oder fürs Haar – eurer Kreativitä sind keine Grenzen gesetzt. Bei der technischen Umsetzung und im Umgang mit den Werkzeugen helfen wir euch gerne weiter..

Wer wir sind und was wir machen sowie ein paar Impressionen unserer Arbeit seht ihr hier: