CO-UP

ganztags

OBSTGENOSSEN
Kunst
IMG_9200 (2)
TOPIARI REZENT “zeitgenössische Gartenbaukunst” - Biedermeier und Realität im Jahr 2022

Christoph Wendland

Der Rückzug in den heimischen Kleingarten- oder Sportverein erfreut sich, dank schier unfassbarer globaler Krisen, wieder stetiger Beliebtheit. Die Natur wird hier in klar definierbare Formen gepresst und verleiht uns damit ein Gefühl von Vertrautheit und Kontrolle. Funktional optimierte Materialien bieten uns dabei auch in Zeiten von Klimakatastrophen einen optimalen Untergrund zur Befriedigung unserer Bedürfnisse. 

Noch bis weit in der Zukunft kann hier kommenden Generationen ein nachhaltiger Eindruck von unserem heutigen Leben vermittelt werden! Doch die Natur erobert sich auch dort in jeder Rille und jeder Pfütze ihre Räume zurück.

Dieser Ort ist voller Leben!

So steht das Objekt symbolisch für das, was wir der Erde hinterlassen, wenn es uns selbst längst nicht mehr gibt und wie sich die Natur unserm Erbe unermüdlich annimmt…

“Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!”

16.00 - 19.00

CAFE HEITER BIS WOLKIG
Workshop
ernaehrungsworkshop_titelmotiv
Iss was? Welchen Einfluss meine Ernährung auf den Klimawandel hat.

HBS Weiterdenken

Unsere Ernährung hat einen bedeutenden Einfluss auf das Klima. Fleischkonsum, Transportwege, Saisonalität sind dabei wichtige Stichpunkte. Während des Workshops wird ergründet, welche Ursachen dahinter stecken und wie sich die CO2-Bilanz eines alltäglichen Gerichtes zusammensetzt. Die Teilnehmenden lernen praktische Maßnahmen kennen, die sie ergreifen können um ihre persönliche Klimabilanz zu verbessern.

16.00 - 19.00

CAFE HEITER BIS WOLKIG
Workshop
Schutzgeist, Windspiel, Mobilée - eine kreative Werkstatt

Claudia Bernig

Hast du Lust, mit Naturmaterialien und Wolle deinen eigenen Schutzgeist zu gestalten? Vielleicht wird es für dich aber auch zu einem Windspiel oder zu einem Mobilée? Dann lädt dich das Co-Up Festival zu dieser kreativen Werkstatt ein. Wir freuen uns auf dich. Die Materialien sind vorhanden.

ganztags

CAFE HEITER BIS WOLKIG
Kunst
Idee-2_FürBAUWAGEN_InstallationsTitel-WasWirklichWichtigIst_1-1_Wasser
what´s necessarily important – water, cocoon, eating herbs, goddesses of fate

Claudia Bernig

Wasser als allen Ursprung des Lebens in Verbindung mit einem Kokon, der als Sinnbild für die zahlreiche Tierwelt steht, in der sich Insekten etc. entwickeln, die für den Naturkreislauf immens wichtig sind. Zudem erfahren wir immer öfter aufgrund der bestehenden Trockenheit, welche Notwendigkeit es gibt, sorgsam mit unseren Ressourcen umzugehen. Ist ein Swimmingpool im Vorgarten wirklich sinnvoll, wenn es 10 Minuten entfernt gleich zwei Bade-Seen gibt? Und welche Debatten können wir zum Thema Lebensmittelverschwendung und Massentierhaltung führen, ohne zu reglementieren oder bevormunden zu wollen?

In Zeiten der griechischen Antike, als Götter und Göttinnen verehrt wurden, gab es die Moiren, die drei Schicksalsgöttinnen Klotho, Lachesis und Atropos, die den menschlichen Lebensfaden sponnen, abmaßen und abschnitten. Wer aber bestimmt in unseren Zeiten unser Schicksal? Können wir es selbst in die Hand nehmen oder lassen wir uns noch immer von anderen leiten? Was tun wir, um unser Leben so zu gestalten, wie wir es für angenehm und sinnvoll empfinden?

ganztags

CAFE HEITER BIS WOLKIG
Kunst
Naturdeko (1)
pagan and fairy (heidnisch und feenhaft)

Claudia Bernig

Fast unscheinbar integrieren sich Natur-Objekte beinah mimesenhaft in die Umgebung (Mimese= nachahmende Darstellung der Natur im Bereich der Kunst). Aber wozu? Was kann ich daraus lernen? Es ist die Sicht der Menschen auf die Welt. Eine Rückbesinnung auf die Wurzeln oder den Ursprung der Menschheit ohne dabei das Heute zu ignorieren. Die Natur als ein hohes Gut wertschätzen. Jedem Grashalm und noch so kleinem Käfer Achtung entgegenbringen.

Als Upcycling-, Recycling- und Natur-Künstlerin sind seit 2009 Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung zentrale künstlerische Themen im Schaffen von Claudia Bernig. Dabei verwendet sie gefundene Materialien (Natur, Müll, Alttextil), die sie zu neuen Objekten transformiert und dabei aktuelle gesellschaftliche Diskurse einbezieht. Seit 2013 sind auch traditionelle Handarbeitstechniken Bestandteil der künstlerischen Arbeiten.

16.30 - 17.30

HILDEGARTEN
Musik-Workshop
27961287485_6e0315d194_k
Gemüse-Komposition

Playtronica

Musizieren mit Gemüse – geht das?! Klar! Playtronica zeigt uns wie.

18.00 - 20.00

HILDEGARTEN
Musik-Workshop
18489936_1842937459264469_2481241656849692504_o
Selbstgebaute Musikinstrumente

Playtronica

Mit alten Kartons, Drähten und Klebeband selbst Musikinstrumente bauen – geht das?! Klar! Playtronica zeigt uns wie.

20.00 - 21.00

HILDEGARTEN
Musik
Upcyclophone

Maria Schüritz

Nähmaschinenschubfachgitarre, Haarklemmenkalimba, Rotkreuzkastenharfe oder schlicht Noise Box sind nur einige von Maria Schüritz’ selbstgebauten Upcyclophonen. Damit, mit verschiedensten Facetten ihrer Stimme und Effektgeräten loopt sie groovende Soulchöre auf experimentelle Soundteppiche kombiniert mit schwebenden Klanglandschaften. Upcycling-Musik. Zwischen soulinspirierten Songs, Spoken-Word-Tracks und experimenteller Musik.

21.00 - 22.00

HILDEGARTEN
Musik
Drum&Bass aus Holz

Mundreim

Jakob Hinsken (Didgeridoo/Maultrommel/Gesang) und Stefan Melko (Cajon/Handpercussion) spielen seit zwei Jahren als Duo unter dem Namen M&3M (sprich Mundreim) Hand- und Mundgemachte Clubmusik.

Sie improvisieren und nutzen Holz statt Elektronik. Ihr Set geht von Trance zu Drum&Bass mit Sounds und Breaks und Beats aus HipHop, Dubstep und Techno. Sphärisch und tanzbar, spannungsgeladen und verspielt.

“Unsere Musik wirkt unmittelbar und funktioniert auf der Straße ebenso wie auf der Bühne.”

ganztags

HILDEGARTEN
Kunst
FürDRAUßEN_1-2_Titel-one-more-step_evtlHildegarten
one more step meets hope

Claudia Bernig

Ein Schmetterling aus Plastemüll; ist das unsere Zukunft? Eine Zukunft, in der wir nur noch Tiere aus Plastik kennen? Es gibt bereits Roboter-Hunde, die aus Kunststoff bestehen. Wir alle wissen, dass es bereits gegenwärtig ein noch immer bestehendes Bienen- und Insektensterben gibt. Und was kommt danach? Welche Spezies sterben dann aus? Reptilien, Vögel, …? Wie viele Schritte können wir noch so weitermachen wie bisher, bevor die nächsten Tierarten auszusterben beginnen?

Schmetterlinge sind der Inbegriff von Transformation. Von einem Ei über die Raupe zur Puppe entwickelt sich das Tier, um endlich ein erwachsener Schmetterling zu werden. Nehmen wir uns also den Schmetterling als Vorbild, um ein angemessenes Umweltbewusstsein zu entwickeln und positive Veränderungen für Natur und Mensch zu bewirken.